Geld

Bewertung: 3 von 5

Wer kein Geld hat, hat auch keinen Mut. Er fürchtet, überall zurückgesetzt zu werden, glaubt, jede Demütigung ertragen zu müssen und zeigt sich allerorten in ungünstigem Licht.
Adolf Freiherr von Knigge
Das Geld zieht nur den Eigennutz an und verführt stets unwiderstehlich zum Missbrauch.
Albert Einstein
Das reichste Kleid ist oft gefüttert mit Herzeleid.
Sprichwort
Man findet eher einen, der das Geld tadelt, als einen, der es verschmäht.
Sprichwort
Eine goldene Ader ist der Same zu allem Hader.
Sprichwort
Was du mit Geld nicht bezahlen kannst, bezahle wenigstens mit Dank.
Sprichwort
Kleine Diebe hängt man an den Galgen, die großen an goldene Ketten.
Sprichwort
Vergebens besitzt, wer nicht genießt.
Sprichwort
Mit Geld, Latein und einem guten Gaul kommt man durch ganz Europa.
Sprichwort
Viel haben ist nicht reich. Der ist ein reicher Mann, der alles was er hat, ohn' Leid verlieren kann.
Angelus Silesius
Man braucht den Appetit des Armen, um das Vermögen des Reichen zu genießen.
Antoine Rivarol
Der Weise kennt seine Bedürfnisse, nicht so der Reiche.
Aristippos
Der Reichtum gleicht dem Seewasser: Je mehr man davon trinkt, desto durstiger wird man.
Arthur Schopenhauer
Der reichen Witwe Tränen trocknen bald.
aus Dänemark
Alle Menschen in der Welt streben nur nach Gut und Geld; und wenn sie es dann erwerben legen sie sich hin und sterben.
Sprichwort
Magst du auch Geld und Gut endlos zusammentragen, du wirst doch nackt und bloß zuletzt ins Grab getragen.
Persisches Sprichwort
Gold wächst nicht auf Bäumen.
aus den USA
Jeder Dummkopf mag zu Geld kommen, aber um es zu behalten, braucht es einen klugen Mann.
aus den USA
Fällt ein Reicher, so heißt es: ein Unfall. Fällt ein Armer, so heißt es: Er ist betrunken.
aus der Türkei
Wer früh aufsteht, wird reich.
aus der Türkei
Hast du Geld, so bist du weise. Hast du keines, bist du ein Narr.
aus der Türkei
Besser arm zu Lande als reich zur See.
aus Griechenland
Christus ist um Geld verraten worden.
aus Griechenland
Wenn ein niedrig Geborener Reichtum erlangt, trägt er einen Schirm um Mitternacht.
aus Indien
Geh zu deines reichen Freundes Haus, wenn du gerufen bist! Zu des armen Freundes Haus gehe ungerufen.
aus Indien
Weshalb um Gold weinen, wenn du den Tulpenbaum hast?
aus Indien
Geld schwor einen Eid, dass niemand es haben sollte, der es nicht liebte.
aus Irland
Geld ist ein Seelenverderber.
aus Jugoslawien
Wären alle reich, so wollte niemand das Boot rudern.
aus Norwegen
Besser ein strohener Vergleich als ein goldener Prozess.
aus Polen
Das Geld liegt auf der Straße, man muss es nur aufzuheben wissen.
Sprichwort
Der größte Reichtum ist die Selbstgenügsamkeit.
Epikur
Kein Mensch ist so reich, dass er nicht seinen Nachbarn braucht.
aus Ungarn
Alles, was uns wirklich nützt, ist für wenig Geld zu haben, nur das Überflüssige kostet viel.
Axel Munthe
Genügsamkeit und Seelenfrieden gedeihen in einer ländlichen Hütte besser als in einem prunkvollen Stadthaus.
Axel Munthe
Hüte dich, alles, was du besitzest, als dein Eigentum zu betrachten!
Benjamin Franklin
Viel Geld erwerben ist eine Tapferkeit; Geld bewahren erfordert eine gewisse Weisheit, und Geld schön ausgeben ist eine Kunst.
Berthold Auerbach
Der typische moderne Mann aber betrachtet Geld als ein Mittel, zu mehr Geld zu kommen, damit er protzen und Aufwand treiben kann und über diejenigen triumphieren, die bisher seinesgleichen waren.
Bertrand Russell
Der eigentliche Sinn des Reichtums ist, freigebig davon zu spenden.
Blaise Pascal
Oh Mensch, das Geld ist nur Chimäre.
Christian Morgenstern
Ein Reicher ohne Freigebigkeit ist ein Baum, der weder Früchte noch Schatten gibt.
Christoph Friedrich Wilhelm Jacobs
Nur Geld genug, so ist die Welt zu Kauf! Ein goldner Schlüssel schließt alle Schlösser auf!
Christoph Martin Wieland
Keine Festung ist so stark, dass Geld sie nicht einnehmen kann.
Marcus Tullius Cicero
Reich ist, wer so viel besitzt, dass er nichts mehr wünscht.
Marcus Tullius Cicero
In Geldsachen hört die Gemütlichkeit auf!
David Hansemann
Arm und reich, vor Gott sind alle gleich.
Sprichwort
Schwerer oft als Gold und Schätze ist es, Worte zu bewahren.
Doering
Mit Golde pflastert man den Weg zur Macht.
Ernst Raupach
Und mehr als tausend Gründe wiegt des Goldes Macht.
Euripides
Wer gut wirtschaften will, sollte nur die Hälfte seiner Einnahmen ausgeben; wenn er reich werden will, sogar nur ein Drittel.
Sir Francis Bacon
Laß dir von den Steinreichen erzählen. Sie sind anders als du und ich. Sie haben Besitz und können ihn früh genießen, und das - macht sie weich, wo wir hart sind.
Francis Scott Fitzgerald
Fröhliche Armut ist großer Reichtum ohne Gut.
Freidank
Die Technik schafft keinen neuen Reichtum, sie baut den vorhandenen ab, und zwar durch Raubbau. Sie vertilgt, indem sie fortschreitet, den Bestand, auf den sie angewiesen ist.
Friedrich Georg Jünger
Oh gib, Fortuna, gerecht und weise, den Reichen Hunger, den Armen Speise!
Friedrich Haug
In einem Land, wo reich die Reichen sind allein, werden die Armen nur um so ärmer sein.
Friedrich Rückert
Ein Reicher in der Fremd' ist überall zu Haus, und fremd ein armer Mann in seinem eigenen Haus.
Friedrich Rückert
Ein Alter liebt die Taler, ein Junger liebt sie auch, nur, jener zum Verstecken und dieser zum Gebrauch.
Friedrich von Logau
Im Deutschen reimt sich Geld auf Welt. Es ist kaum möglich, dass es einen vernünftigeren Reim gebe.
Georg Christoph Lichtenberg
Geld hat keinen Wert für denjenigen, der mehr als genug davon hat, und die Weisheit, mit der er es ausgibt, ist die einzige soziale Rechtfertigung dafür, dass man es in seinem Besitz lässt.
George Bernard Shaw
In geborgtem Geld ist kein Segen.
Gottfried Keller
Einem ehrlichen Manne, der es sich in der Welt hat sauer werden lassen, ist die Vorstellung des Grabes nicht so marternd, als die Vorstellung eines lachenden Erben.
Gotthold Ephraim Lessing
Es ist doch sonderbar bestellt, sprach Hänschen Schlau zu Vetter Fritzen, dass nur die Reichen in der Welt das meiste Geld besitzen.
Gotthold Ephraim Lessing
Die Stimmung ist alles im menschlichen Leben. Sie macht aus Steinen Gold und macht aus Gold Steine.
Heinrich Laube
Vier G dürfen einem Feldherrn nicht fehlen: Geld, Geduld, Genie und Glück.
Helmuth Graf von Moltke
Ein Geschäft, das nichts als Geld verdient, ist ein schlechtes Geschäft.
Henry Ford
Dem Wachsen des Geldes folgt die Sorge.
Horaz
Ohne Geld ist die Ehre nur eine Krankheit.
Jean Baptiste Racine
Mädchen und Gold sind desto weicher, je reiner sie sind.
Jean Paul
Das Geld, das man besitzt, ist das Mittel zur Freiheit, dasjenige, dem man nachjagt, das Mittel zur Knechtschaft.
Jean-Jacques Rousseau
Siehe zu, dass du einen guten Namen behaltest! Der bleibt gewisser denn tausend Schätze Gold.
Buch Jesus Sirach
Geld und Gut macht Mut, aber viel mehr die Furcht des Herrn.
Buch Jesus Sirach
Der Reichen Überdruss wär' der Armen Überfluss.
Johann Fischart
Der Staat sollte vorzüglich nur für die Ärmeren sorgen. Die Reichen sorgen leider nur zu gut für sich selbst.
Johann Gottfried Seume
So mancher schwimmt im Überfluss, hat Haus und Hof und Geld, und ist doch immer voll Verdruss, und freut sich nicht der Welt.
Johann Martin Miller
Sie brauchen nichts zu sagen, Sie sind ein reicher Mann; aber ich ein armer Teufel, mir muss was einfallen.
Johann Nepomuk Nestroy
Was nützen die Liebe, Glück, Bildung, Reichtum, wenn du dir nicht die Zeit nimmst, sie in Muße zu genießen.
Karl Alexander Freiherr von Gleichen-Rußwurm
Tugenden sind von jeher gesunken mit Zunahme der Reichtümer.
Karl Julius Weber
Der Edle benützt seinen Reichtum, um sein Leben reicher zu gestalten. Der Niedrigdenkende benützt sein Leben, um zu Reichtum zu gelangen.
Konfuzius
Die Strafe der reichen Leute besteht darin, dass sie mit reichen Leuten verkehren müssen.
Smith
Ringe nicht mit einem starken Mann und bringe einen Reichen nicht vor Gericht.
aus Lettland