Himmel

Bewertung: 2 von 5

Des Menschen Wille ist sein Himmelreich.
Sprichwort
Der Himmel senket sich, er kommt und wird zur Erden. Wann steigt die Erd' empor und wird zum Himmel werden?
Angelus Silesius
In einer guten Ehe fügen sich Himmel und Erde zusammen.
aus Brasilien
Der Frosch, der im Brunnen lebt, beurteilt das Ausmaß des Himmels nach dem Brunnenrand.
aus der Mongolei
Wenn der Himmel niederfällt, schmilzt die Erde.
aus Malaysia
Dankbarkeit ist in den Himmel gestiegen und hat die Leiter mitgenommen.
aus Polen
Kein Haus ist noch so fest, kein Himmel noch so hoch, im Balken nagt der Wurm, die Ratt' im Kellerloch.
Carl Spitteler
Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre, der Schall pflanzt seinen Namen fort.
Christian Fürchtegott Gellert
Die Sterne lauter ganze Noten. Der Himmel die Partitur. Der Mensch das Instrument.
Christian Morgenstern
Es ist kein Meister vom Himmel gefallen.
Sprichwort
Religion und Theologie sind grundverschiedene Dinge: Eine künstliche Leiter zum Himmel die, jene die angeborene Schwinge.
Emanuel Geibel
Du hättest gern zugleich den Himmel und die Erde. Ich fürchte, dass dir so von beiden keines werde.
Friedrich Rückert
Wir mögen die Himmel erstürmen und neue Sterne ohne Zahl finden: Es gibt immer noch den neuen Stern, den wir nicht gefunden haben - jenen, auf dem wir geboren sind.
Gilbert Keith Chesterton
Dem Himmel ist beten wollen auch beten.
Gotthold Ephraim Lessing
Solch ein windiger Tag, da ist die Luft voller Scheren, der Himmel nur noch ein Schnittmuster.
Günter Grass
Wer über den See geht, wechselt den Himmel, doch nicht den Charakter.
Horaz
Humor ist auch eine Erhebung gegen den Himmel. Nur geht man wie der Vogel Merops mit dem Hintern zuerst.
Jean Paul
Die Erde ist ein Himmel, wenn man Friede sucht, recht tut und wenig wünscht.
Johann Heinrich Pestalozzi
Wenn ein Mensch zu anderen Himmelskörpern fliegt und dort feststellt, wie schön es doch auf unserer Erde ist, hat die Weltraumfahrt einen ihrer wichtigsten Zwecke erfüllt.
Jules Romains
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.
Konrad Adenauer
Die Tinte des Gelehrten und das Blut des Märtyrers haben vor dem Himmel den gleichen Wert.
aus dem Koran
Schade, dass es nicht im Himmel einen Schalter gibt, bei dem man sich erkundigen kann, wie es unten nun wirklich gewesen ist.
Kurt Tucholsky
Wen der Himmel bewahren will, den erfüllt er mit Güte.
Laotse
Es kommt alles auf die Umgebung an. Die Sonne im lichten Himmelsraume hat eine viel geringere Meinung von sich als die Unschlittkerze, die im Keller brennt.
Marie von Ebner-Eschenbach
Das Licht vom Himmel lässt sich nicht versprengen, noch lässt der Sonnenaufgang sich verhängen mit Purpurmänteln oder dunklen Kutten.
Nikolaus Lenau
Der Mensch soll nicht sorgen, dass er in den Himmel kommt, sondern dass der Himmel in ihn komme. Wer ihn nicht in sich selber trägt, der sucht ihn vergebens im ganzen All.
Otto Ludwig
Eine schöne Seele ist wie die Flamme, die immer zum Himmel strebt.
Petit-Senn
Auch die Augen haben ihr tägliches Brot: den Himmel.
Ralph Waldo Emerson
Willst du den Himmel gewiss haben, so tauge etwas für die Erde!
Sprichwort
Klarem Himmel und lachenden Herren soll keiner trauen.
Sprichwort
Es kommt wie ein Blitz aus heiterem Himmel.
Sprichwort
Mancher leugnet die Sonne vom Himmel weg.
Sprichwort
Im siebenten Himmel schweben.
aus dem Koran
Es ist dafür gesorgt, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen.
Sprichwort
Zum Abschiednehmen just das rechte Wetter: Grau wie der Himmel steht vor mir die Welt.
Josef Victor von Scheffel
Wer seinen Horizont erweitert, verkleinert den Himmel.
Klaus Kinski
Wir erahnen die Unermesslichkeit unserer Unwissenheit, wenn wir die Unermesslichkeit des Sternenhimmels betrachten.
Sir Karl Popper
Wer den Himmel nicht in sich selber trägt, sucht ihn vergebens im ganzen Weltall.
Otto Ludwig
Der Himmel ist genauso unter unseren Füßen wie über unserem Kopf.
Henry David Thoreau
Der Himmel kommt niemals dem zur Hilfe, der selbst nichts tut.
Sophokles