Schlechte Laune

Bewertung: 1 von 5

So. Um mal eins anzumerken. Bei mir braucht sich niemand für seine schlechte Stimmungslage zu entschuldigen. Ist merkwürdig. Das Bedürfnis sich dafür erklären zu müssen. Sich zu entschuldigen. Bäh! Das ist total verkehrt. Ja! Wirklich! Denn es verhält sich folgendermaßen: Gute Laune ist unnatürlich. Nicht menschlich sozusagen. Von der Natur nicht vorgesehen. Gute Laune zu haben wird den Menschen anerzogen. So wie den Mädchen das Spielen mit Puppen. Und den Jungen wird verboten zu weinen. Frauen sind schwach und Männer stark. Und so weiter. Kennt man ja alles. Und warum? Also. Irgendwann. Vor ganz langer Zeit war mal jemandem langweilig. Ich glaube dieser Jemand lebte in einer Höhle. Aber das ist egal. Jedenfalls saß er so vor sich hin und anstatt in der Nase zu popeln oder sich den Kopf zu kratzen, bemühte/beschäftigte/bewegte er seine Gesichtsmuskeln. Nacheinander. Gleichzeitig. Einfach so. Kniff die Augen zusammen. Legte die Stirn in Falten. Kräuselte die Nase. Zog die Mundwinkel nach oben. Zeigte seine Zähne. Was man eben alles mit dem Gesicht anstellen kann und heute als Mimik bezeichnet. Seine Höhlenmitbewohner sahen diese Grimassen und erschraken sich zutiefst. Sie glaubten er wäre jedes Mal jemand anderer. Er würde die Person wechseln. Sie verkrochen sich daraufhin in die allerdunkelste Höhlenecke, denn sie befürchteten er würde ihnen was Böses tun. In der Höhle herrschte also große Panik und Verwirrung. Nach drei oder vier Tagen kamen die Höhlenbewohner aber dahinter, dass es ihr Gefährte war, vor dem sie sich angstvoll zurückgezogen hatten. Nach einigen Monaten dann, erlernten alle Höhlenbewohner Grimassen zu schneiden und sie dachten sich, diese neue "Kunst" gegen befeindete Gruppen zu verwenden. Ihnen auch Angst einzujagen. Sie meinten ihre Gegner auf diese Weise zu bezwingen zu können und sich Untertan zu machen. Was soll man sagen: Es funktionierte. Eine dieser Grimassen deformierte sich im Laufe der Zeit zum heutigen Lächeln. Und wurde von weiteren Menschenverbänden kopiert. Abgeschaut. Nachgemacht. Und der eigentliche Ursprung ging verloren. Ein anderer oberschlauer gelangweilter Mensch dachte sich dann zu diesem Gesichtsausdruck eine, seiner Meinung nach passende, Gefühlsregung aus. Das tat er aus reinem Egoismus. Denn er wollte berühmt werden. Seine Name war Froh (seine Urahnen hießen noch Stroh, bis mal ein Lispler darunter war...) und die Fröhlichkeit war erfunden. Je nach Epoche bzw. Entwicklungsstadium des Menschen wurde dazu erfunden, erweitert, ins Extreme getrieben, ausgeschmückt. Wie das eben immer so war und ist. Heute denkt man aber es wäre natürlich. Es wäre notwendig. Ist es aber nicht. Wie gesagt es wird anerzogen. Ein Beweis dafür ist auch, dass ein frischgepresstes Baby zunächst mürrisch schreit. Es freut sich nicht. Überhaupt nicht! Warum auch? Die Freude, das Lächeln, die gute Laune wird diesem armen kleinen Wurm später beigebracht. Aufgezwungen. Das ist traurig. Das ist gemein. Aber das ist der Lauf der Welt. Ich selbst bin auch davon betroffen. Leider. Meine eigene gepflegte und behütete Depression ist abhanden gekommen. Hat sich einfach verpisst. Die Sau! Und die tiefe Traurigkeit hat sie auch gleich mitgenommen. Oder wurden sie gar gestohlen? Hat sie so ein unausgelasteter Optimist oder gar eine Amateur-Neurotikerin mitgenommen? Oder haben sie sich etwa vernachlässigt gefühlt? Wenn ja, dann ist das wieder mal typisch! Sie hätten doch mit mir reden können. Mist! Und nun? Seht mich an! Grinsend laufe ich durch die Gegend. Das ist furchtbar. Aber wenn keine schlechte Laune mehr da ist. Was bleibt mir anderes übrig? Was ist die Alternative. Sollte ich vielleicht was Neues erfinden? Etwas noch unnatürlicheres. Einfach so aus Rache? Wenn eure schlechte Stimmung zufällig auf meine Depression trifft, lasst ausrichten, dass sie bei mir jederzeit wieder ein warmes Zuhause findet. Ich wäre so gerne wieder ein normaler Mensch. Nicht so künstlich. Zwanghaft fröhlich. Bemitleidenswert witzig. Das widert mich an. Ich könnte erbrechen, wenn ich mich so benehmen muss. Fertig.